Profi-Fotograf.info
Fotografieren wie die Profis
Einsteiger Kamera
Das richtige Licht
Bilder präsentieren
Event Fotograf
Günstige Band Fotos
Selbständig
 
 
Die richtige Kamera für Einsteiger
 
 

Fotografieren macht Spaß. Es gibt kaum Leute die nicht gerne irgendwelche Dinge fotografieren. Aber es gibt leider sehr viele, die nicht fotografiert werden möchten. Eigentlich schade darum.Nun denn. Jeder Anfang ist schwierig. Möchte man Profi Fotograf werden, stellt man sich doch oft die Frage. Welche Kamera ist die richtige? Am Anfang ist es eigentlich ziemlich egal. Neben der Technik zählt das Talent. Auch wenn das viele nicht glauben wollen. Es ist zwar richtig, dass man mit einer teuren Spiegelreflexkamera bessere Fotos machen kann. Aber auch mit einer billigen kleinen kann man Kunstwerke zaubern, wenn man es beherrscht. Die Frage ist eher, was hab ich mit den Fotos vor. Möchte man diese auf ein Plakat drucken lassen, sollte die Auflösung natürlich stimmen. Hier sind die Pixel gefragt.

Wenn man die Fotos aber nur ins Internet stellen möchte, kann man auch  mit dem Handy fotografieren. Darin liegt eigentlich der Unterschied. Alles andere ist egal. Amateur Fotografen, kaufen sich oft eine Canon oder Nikon Spiegelreflexkamera. Diese in der Tat eine Investition wert. Die Auflösung stimmt so halbwegs und die Fotos werden wirklich professioneller. Vor allem für spontane Fotografieren, eigenen sich solche sehr gut. Ebenso, wenn man ein kleines privates Fotoshooting machen möchte. Sie sind nur ziemlich unpraktisch auf Reisen. Hat man so ein Ding dabei, wird man sofort als Tourist abgestempelt. Das ist nicht immer lustig. Zudem muss man sie immer in einer extra Tasche mit schleppen. Es gibt mittlerweile so praktische kleine Poketkameras, die das alles ersetzen können. Die steckt man in die Hosentasche und fertig ist der ganze Spaß. Aber die Fotos werden halt doch besser, mit der Profikamera.

Sogar ein nicht Talent, kann damit ein paar Bilder machen, die es in sich haben. Wer sich aber wirklich eine Spiegelreflexkamera zulegt, sollte auch in die Natur raus gehen. Wirklich damit üben und viele Fotos machen. Denn Übung macht den Meister. Das ist in der Fotografie total wichtig. Man muss lernen, mit dem Licht um zu gehen. Die Farben erkennen und Momente zum richtigen Zeitpunkt erfassen. Erst wenn man das alle beherrscht, ist man ein Fotograf in Spe. Es ist aber ein sehr tolles Hobby. Bei jedem neuen Bild, hat man etwas dazu gelernt. Irgendwann hat man vielleicht so gute Fotos, dass man auch eine Ausstellung machen kann. Wer weiß, Talente erkennt man oft viel später erst. Ausprobieren kostet nichts.  Hat man ein paar Freunde die mitspielen ist auch alles perfekt. Weil auch das Menschen fotografieren muss man lernen. Nur leider ist das nicht immer so leicht.

Eben aus dem Grund, weil so viele Menschen Kamera scheu sind. Modells lassen sich wieder rum gerne fotografieren. Aber das Budget hat ein Anfänger ja leider nicht. Zum Glück gibt es aber auch ein paar Möchtegern Model Mädels die sich dafür zur Verfügung stellen. Nur ein wenig suchen, dann findet man schon seine passenden Motive. Im Notfall muss halt die Katze für ein paar Wochen herhalten. Nur bitte vorsichtig mit dem Blitz. Tiere haben sehr empfindliche Augen.

 
 
Profi-Fotograf.info | Impressum |